Skyfire

Skyfire 1.5.0.15020

Mobiler Browser mit Multimedia-Kapazitäten

Mit dem kostenlosen mobilen Browser Skyfire lädt man einen voll ausgestatteten Webbrowser auf den Pocket PC. Die Freeware präsentiert Webseiten wie auf einem PC und unterstützt dabei sowohl Ajax, Javascript und Flash als auch Silverlight und Videostreams. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • volle Ajax- und Flash-Unterstützung
  • Download von Inhalten
  • Videos online ansehen
  • Anbindung an soziale Netzwerke

Nachteile

  • speicherhungrig
  • Miniaturseiten und kompliziertes Markieren mit dem Cursor
  • benötigt eine Datenflatrate

Ausgezeichnet
-

Mit dem kostenlosen mobilen Browser Skyfire lädt man einen voll ausgestatteten Webbrowser auf den Pocket PC. Die Freeware präsentiert Webseiten wie auf einem PC und unterstützt dabei sowohl Ajax, Javascript und Flash als auch Silverlight und Videostreams.

Skyfire öffnet Webseiten nach Eingabe der URL oder eines Suchbegriffes. Die Seiten erscheinen exakt wie auf einem PC, wenngleich auch im Miniaturformat. Dank eines Zooms vergrößert man die gewünschten Seitenbereiche. Eingebettete Multimediainhalte wie YouTube-Filmchen oder Flashanimationen zeigt Skyfire problemlos an.

Als Zusatzfunktionen bietet Skyfire das Versenden von Seiten an andere Nutzer über SMS oder soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter an. Bei Bedarf lädt man auch Inhalte aus dem Browser auf den Pocket PC oder hört Musik über Webdienste wie Last.fm.

FazitSkyfire bringt einen vollwertigen mobilen Webbrowser auf den PDA, mit dem man alle Webinhalte in Originalform genießt. Naturgemäß bildet die Auflösung eines mobilen Displays die größte Hürde für echten Surf-Spaß. Dank des Multimedia-Downloads schöpft man die Möglichkeiten des mobilen Internets voll aus.

Skyfire

Download

Skyfire 1.5.0.15020

— Nutzer-Kommentare — zu Skyfire

  • guennibi

    von guennibi

    "Einfach nur Scheiße"

    Was nützt ein schneller Browser wenn dieser nicht in der Lage ist den Ton wiederzugeben? Ein mal gelang es diesem grandi... Mehr.

    Getestet am 20. August 2010